Therapien bei Erwachsenen

Eine logopädische Therapie Erwachsener ist notwendig, wenn… 

  • Sie nach einem Schlaganfall, einer Gehirnverletzung oder durch eine neurologische Erkrankung Schwierigkeiten mit dem gesprochenen/geschriebenen Wort haben und/oder nicht mehr alles verstehen
  • Sie durch eine Operation, durch Überbelastung der Stimme oder aus ungeklärter Ursache heiser sind und/oder die Stimme nicht mehr belastbar ist (z.B. Berufssprecher oder Lehrer)
  • Sie durch Erkrankungen (z.B. bei M. Parkinson) eine verwaschene und undeutliche Artikulation haben und die Stimme leiser geworden ist (LSVT®)

Die Dauer einer logopädischen Therapie variiert von 30-60 Minuten und findet in der Regel 1-4 Mal wöchentlich statt.

Intensivtherapien (tägliche Therapieeinheiten) können wir auch durchführen.

Sind Sie – z.B. nach einem Schlaganfall – nicht mehr mobil, können wir Sie auch im Rahmen eines Hausbesuches behandeln. Dies ist jedoch nur auf Verordnung des Arztes möglich.

Ein Rezept (Heilmittelverordnung) für die logopädische Therapie bekommen Sie von Ihrem Arzt (Hausarzt, Neurologen, HNO-Arzt) ausgestellt, sodass die Behandlung von Ihrer Krankenkasse erstattet werden kann. Bitte beachten Sie, dass für erwachsene Patienten, die von Ihrer Krankenkasse nicht von Zuzahlungen befreit worden sind, eine Rezeptgebühr von 10€, so wie 10% vom Rezeptwert als Eigenanteil anfallen. 

 

© 2018 Logopädie Claudia Davis Köln by amr | Datenschutz